Italien - Malcesine

Freitag, 6. Mai 2016

 

Letztes Jahr kam ich in den Genuss meine Stufenfahrt in Italien zu verbringen und jetzt komme ich endlich dazu ein paar von den unzähligen Fotos, die da geschossen wurden mit euch zu teilen. Das tolle ist einfach, dass man trotz den ganzen Fotos die Orte in sich aufsaugen konnte. Oft wenn man nur durch die Kameralinse einen Urlaub sieht, verpasst man vieles jedoch nicht hier- woran das lag weiß ich aber auch nicht genau. Vielleicht ist es da einfach so toll, dass es unmöglich war etwas zu verpassen :-)
Da wir jeden Tag in einer anderen Stadt waren, werde ich zu jeder Stadt einen eigenen Post verfassen.


Heute fange ich mit Malcesine an, ein wunderschönes kleines Örtchen mit vielen kleinen Gassen und der tollsten Aussicht auf den Gardasee: dem Monte Baldo (so heißt der Berg). Man steigt in eine Gondel und fährt damit hoch und wird von einer atemberaubenden Aussicht empfangen.
Jedoch sollte einem der Atem nicht wortwörtlich geraubt werden, denn die Luft dort oben ist einfach so klar und frisch und gibt einem noch mehr das Gefühl der König der Welt zu sein (okay jetzt übertreibe ich vielleicht gerade etwas, aber wer wollte bitteschön noch nie einsam auf einem Berg stehen und diesen Satz da runter grölen? - Naja vielleicht bin ich auch einfach nur die Einzige.)

 Also eine Fahrt oder Wanderung auf den Monte Baldo lohnt sich wirklich!
 Danach sind wir noch auf eine Burg gegangen und von dort aus durch die kleinen Gassen Malcesine's geirrt um schließlich an eine kleine Bucht zu gelangen, wo nur eine andere Person war und in der ich und eine Freundin von mir erstmal in voller Klamotten Montur baden gegangen sind. Dieses Gefühl war einfach unbeschreiblich, eigentlich das Highlight dieser Reise. Ungeachtet von allen Regeln (keiner durfte schwimmen gehen auf unserer Fahrt), von alles Zwängen (Klamotten werden nass) einfach Hand in Hand reinrennen (obwohl das schwierig war, da es sehr steinig war) in dieses klare Wasser an einem warmen Tag in einer wunderschönen "einsamen" Bucht und dann einfach schwimmen. So viel gelacht hatte ich da lange nicht mehr. Ich weiß ich schreibe hier oft vom frei fühlen, aber es ist einfach so: Man hat sich so frei gefühlt.


Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder! Ich bekomme Fernweh :D

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Eindrücke :)
    xx Katha
    showthestyle.blogspot.com

    AntwortenLöschen